Nikolaus-Wanderung mit Christine Arns

Unter Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen treffen wir uns am Montag, den 06. Dezember um 11:20 Uhr im AWO Stadtteiltreff, Elberfelder Straße 21.

Zunächst fahren wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Ausgangspunkt nach Hattingen (Fahrtkosten Preisstufe B). Von dort aus machen wir eine kurze Wanderung und besuchen anschließend den Weihnachtsmarkt. Nach einer abgesprochenen Verweildauer fahren wir wieder zurück nach Neviges.

Wir bitten um eine telefonische Anmeldung. Tel.: 02053 80534.

Gast- und Neuwanderer sind herzlich willkommen.

Notwendige Verpflegung und Getränke für den persönlichen Bedarf bitte mitnehmen.
Kleidung und Ausrüstung bitte dem Wetter entsprechend anpassen.

Neue Smartphone-Kurse im Generationentreff für 2022

Die beiden ersten Smartphone-Kurs für Senior*innen im AWO Genertionentreff in Velbert-Mitte (Friedrich-Ebert-Str. 200) waren große Erfolge.

Wenn Sie Interesses an weiteren Kursen für Anfänger*innen haben, melden Sie sich doch bitte, dann versuchen wir das zu organisieren.

Die Kurse beinhalteen 5×3 Unterrichtsstunden.

Anmeldungen bitte unter der Telefonnummer 02051-3098142 oder neviges@awo-velbert.de.

An jedem 1. Mittwoch eines Monats bieten wir das Laptop-Café an und in den andern Wochen das Smartphone-Café.
Beginn ist jeweils um 14:00 Uhr. Es können individuelle Probleme mit den Geräten erörtert werden.
Unser Ehrenamtler Uwe Henkel steht Ihnen mit seinem Rat zur Seite – herzlichen Dank dafür!

Es gelten die 3G Regeln, bitte bringen Sie die entsprechenden Nachweise bei Ihrem Besuch mit.

Spendenprojekt #wirmachenweiter

Die AWO im Kreis Mettmann kümmert sich um ältere und kranke Menschen. Unterstützen Sie unsere Helfer*innen mit Ihrer Spende, damit auch während der Coronakrise und der schwierigen Folgezeit niemand allein gelassen wird.

Wir haben bei betterplace eine Spendenseite eingerichtet, auf der die unterschiedlichen Projekte des Kreisverbands vorgestellt werden.

Wir in Velbert versorgen auch und gerade zu Coronazeiten Senior*innen mit Essen auf Rädern. Bei unseren beiden Lieferfahrzeugen stehen seit Monaten dringende Reparaturen und neue Reifen an.

Jeder €uro zählt – vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Smartphone-Kurse im Nevigeser Stadtteiltreff

Neue Kurse für Android- und iPhones für 2022 sind in Planung.
Sie gehen über 5×3 Unterrichtsstunden und sind auf 10 Teilnehmer begrenzt.
Bei Interesse melden Sie sich bitte unter unter der Telefonnummer 02053 7312 oder neviges@awo-velbert.de.

Bedingung für den Besuch des Treffs ist ein Nachweis über die abgeschlossene Covid19-Impfung, die Genesung (4 Wochen bis 6 Monate nach einer durch PCR-Test nachgewiesenen Infektion) oder ein tagesaktueller Bürgertest.
Es gelten aktuellen Hygienebedingungen des Treffs.

AWO Nevigeser Stadtteiltreff
Elberfelder Str. 21
42553 Velbert

⏰ Haben Sie Zeit zu verschenken?

Bei uns finden Sie Menschen,
die Ihr Geschenk gerne annehmen!

Der Nevigeser Stadtteiltreff und der Generationentreff Velbert-Mitte suchen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die eigene Kurse durchführen möchten (auf Wunsch auch mit Unterstützung des AWO-Teams), und zwar:

– Fremdsprachenkurse,
– Kochkurse,
– Bastelkurse,
– Umgebungserkundungen,
– gemeinsames Singen,
– oder die uns bei den Festen und unserem allmonatlichen Bingo unterstützen möchten.

Wenn Sie ein anderes, eigenes Angebot haben, sprechen Sie uns an.

Gerne können Künstlerinnen und Künstler bei uns ihre Bilder oder Fotos ausstellen oder unser Programm mit einer Lesung bereichern.

Wenn Sie Interesse haben unsere Teams zu unterstützen,
dann wenden Sie sich bitte an die Leiterin des jeweiligen des Treffs:

Andrea Siepmann
AWO Nevigeser Stadtteiltreff
Tel.: 02053/7312
neviges@awo-velbert.de

Die Arbeiterwohlfahrt im Überblick

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) zählt zu den sechs gesetzlich anerkannten Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Die AWO ist ein Mitgliederverband, sozialpolitisch engagiert und – als Anbieter sozialer Dienstleistungen – Arbeitgeber von mehr als 140.000 hauptamtlichen Mitarbeitern. Die AWO ist föderativ organisiert, politisch unabhängig und konfessionell neutral. Die verbandsinterne demokratische Willensbildung bestimmen die Mitglieder.
Mit Herz und Hand

1919, in Zeiten größter Not, von Marie Juchacz als Selbsthilfeorganisation der Arbeiterschaft gegründet, ist die AWO fest in der Tradition der Arbeiterbewegung verankert. Heute bekennen sich 400.000 Mitglieder – 33.000 davon am Niederrhein – zu den Grundwerten: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit.
Die Grundfesten der Arbeiterwohlfahrt

Ehrenamtliches Engagement und Selbsthilfe bilden nach wie vor die Grundfesten der Arbeiterwohlfahrt. Ehrenamtliche führen den Verband, leisten praktische Hilfe und engagieren sich für die Interessen derjenigen, die alleine kein Gehör finden. Die Gesellschaft aktiv mitgestalten und dabei für sozial benachteiligte Menschen eintreten, das steht in der Liste der Zielsetzungen der AWO ganz oben. „Hilfe zur Selbsthilfe“ leisten, wirkt dabei als ein wichtiges Leitmotiv.
Die AWO als Dienstleister

Die Arbeiterwohlfahrt betreibt soziale Einrichtungen für unterschiedliche Alters- und Zielgruppen: Kinder und Jugendliche, alte und pflegebedürftige Menschen, Arbeitslose und Einwanderer, Bildungshungrige und Menschen mit Behinderungen.