Wanderung rund um Leichlingen

Die AWO wandert am Montag, den 29. August 2022 um Leichlingen herum.
Wir treffen uns um 09:00 Uhr im AWO Stadtteiltreff, Elberfelder Straße 21.

Wir nutzen das 9€-Ticket und fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Ausgangspunkt nach Leichlingen (Preisstufe D = für diejenigen, die das 9€-Ticket nicht haben).
Eine Einkehr zum Mittagessen ist vorgesehen. Danach fahren wir zurück nach Neviges.

Wir bitten um telefonische Anmeldung. Tel.: 02053 80534.

Gast- und Neuwanderer sind herzlich willkommen.

Bitte nehmen Sie notwendige Verpflegung und Getränke für den persönlichen Bedarf mit.

Bitte passen Sie Kleidung und Ausrüstung dem Wetter entsprechend an.

Am 03. Oktober 2022 treffen wir uns zur nächsten Wanderung.

Initiative zur Verbesserung der Sicherheit älterer Menschen

Kriminalhauptkommissarin Ilka Steffens klärt in ihrem Vortrag „Sicher im Alter“ über Straftaten und Kriminalitätsformen auf, von denen hauptsächlich ältere Menschen betroffen sind:

  • Betrugsformen am Telefon (z.B. Enkeltrick oder falsche Polizeibeamte)
  • Trickdiebstahl an Haustüren bzw. aus der Wohnung
  • Trickdiebstähle in der Öffentlichkeit
    Frau Steffens erklärt:
  • Wie funktionieren die Maschen und warum funktionieren sie (immer noch) so gut?
  • Wie gehen die Tätergruppen vor?
  • Wie können Sie sich davor schützen, Opfer zu werden?
  • Was können / sollten Sie tun, wenn es trotzdem passiert ist?

Die Veranstaltung findet am 16.08.22 um 14:00 Uhr im Generationentreff Velbert statt.
Bei Interesse kann man sich ab sofort unter 02053 7312 oder neviges@awo-velbert.de
anmelden.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

icon by Icons8

Gehirn-Jogging mit Bingo

Am Dienstag, den 09.08.22, veranstalten wir um 14:00 Uhr unser Gehirn-Jogging mit dem beliebten Bingo-Spiel.
Es gibt Kaffee und Kuchen – gute Laune ist auch dabei.
Einlass ist um 13:30 Uhr.

Eine Anmeldung bis zum 04.08.22 ist aus organisatorischen Gründen dringend erforderlich.

Anmeldung bei Herrn Gutschmidt im Generationentreff und unter Tel.: 02051 3098142.

Digitaler Workshop für Senioren

Kaum jemand kommt heute noch um die Nutzung moderner Technologien wie Computer, Smartphone und das Internet herum. Allerdings spricht die digitale Welt überwiegend Englisch.

Um „Digitales“ zu verstehen, reicht häufig das „normale“ Schulenglisch nicht aus. Obwohl viele Hersteller und Entwickler eine deutsche Version ihrer Produkte und Programme anbieten, gibt es immer noch zahlreiche Bezeichnungen, die z. T. mangels passender deutscher Begriffe nicht übersetzt werden (können) und deren Bedeutung manchmal fehl gedeutet wird.

In diesem Workshop werden Begriffe und Abkürzungen (durch Fragen der Teilnehmer*innen) auch für Laien, verständlich erklärt und englische Begriffe (ggf. wörtlich) übersetzt.“

Helmuth Spathmann von den Digitalpaten führt den Workshop am 02.08.22 um 14:00 Uhr im AWO Generationentreff Velbert aus.
Man kann sich ab sofort unter 02053 7312 oder neviges@awo-velbert.de anmelden.
Die Kosten betragen 3 Euro pro Person.

icon by Icons8

Netzwerk für Hundefreunde

Die Bergische Diakonie Aprath (Stadtteilzentrum Neviges), Frau Lauterbach vom Hundefriseur PaLu, die Hundetrainerin Christine Borgmann von den Velnasen und der AWO Nevigeser Stadtteiltreff haben bereits im September 2021 ein gemeinsames Projekt auf die Hundebeine gestellt:

Wir treffen uns derzeit an jedem 4. Samstag im Monat bei Schloß Hardenberg (Parkplatz neben Restaurant Seidel) zu einem gemeinsamen Spaziergang. Los geht’s immer um 12:00 Uhr.
Herrchen und Frauchen mit Hunden jeder Größe und Herkunft machen mit.
Einige Hunde tragen Maulkorb, andere nicht. Grundsätzlich spazieren wir mit angeleinten Hunden.

Für unsere Teilnehmer haben wir eine private What’s-App-Gruppe, sodass stets alle über unsere aktuellen Aktivitäten informiert sind.
Wir würden uns freuen, noch weitere Teilnehmer für unser Projekt begeistern zu können; und es müssen nicht unbedingt Hundehalter sein.
Uns können auch gerne Hundeliebhaber begleiten, die aus den unterschiedlichen Gründen keinen eigenen Hund halten können.
Ziel unserer Gruppe ist es, ein breit gefächertes soziales Netzwerk zu bilden,in dem bei Bedarf jeder dem anderen helfen kann.
Wir würden uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen.

Kontaktaufnahme unter Tel:
02053 4253-11, Fr. Bierig, Bergische Diakonie Aprath
0163 7830333, Fr. Lauterbach, PaLu Hundefriseur Neviges
01525 9423098, Frau Borgmann, Velnasen
neviges@awo-velbert.de, AWO Nevigeser Stadtteiltreff

icon by Icons8

⏰ Haben Sie Zeit zu verschenken?

Bei uns finden Sie Menschen,
die Ihr Geschenk gerne annehmen!

Der Nevigeser Stadtteiltreff und der Generationentreff Velbert-Mitte suchen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die eigene Kurse durchführen möchten (auf Wunsch auch mit Unterstützung des AWO-Teams), und zwar:

– Fremdsprachenkurse,
– Kochkurse,
– Bastelkurse,
– Umgebungserkundungen,
– gemeinsames Singen,
– oder die uns bei den Festen und unserem allmonatlichen Bingo unterstützen möchten.

Wenn Sie ein anderes, eigenes Angebot haben, sprechen Sie uns an.

Gerne können Künstlerinnen und Künstler bei uns ihre Bilder oder Fotos ausstellen oder unser Programm mit einer Lesung bereichern.

Wenn Sie Interesse haben unsere Teams zu unterstützen,
dann wenden Sie sich bitte an die Leiterin des jeweiligen des Treffs:

Andrea Siepmann
AWO Nevigeser Stadtteiltreff
Tel.: 02053/7312
neviges@awo-velbert.de

Die Arbeiterwohlfahrt im Überblick

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) zählt zu den sechs gesetzlich anerkannten Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Die AWO ist ein Mitgliederverband, sozialpolitisch engagiert und – als Anbieter sozialer Dienstleistungen – Arbeitgeber von mehr als 140.000 hauptamtlichen Mitarbeitern. Die AWO ist föderativ organisiert, politisch unabhängig und konfessionell neutral. Die verbandsinterne demokratische Willensbildung bestimmen die Mitglieder.
Mit Herz und Hand

1919, in Zeiten größter Not, von Marie Juchacz als Selbsthilfeorganisation der Arbeiterschaft gegründet, ist die AWO fest in der Tradition der Arbeiterbewegung verankert. Heute bekennen sich 400.000 Mitglieder – 33.000 davon am Niederrhein – zu den Grundwerten: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit.
Die Grundfesten der Arbeiterwohlfahrt

Ehrenamtliches Engagement und Selbsthilfe bilden nach wie vor die Grundfesten der Arbeiterwohlfahrt. Ehrenamtliche führen den Verband, leisten praktische Hilfe und engagieren sich für die Interessen derjenigen, die alleine kein Gehör finden. Die Gesellschaft aktiv mitgestalten und dabei für sozial benachteiligte Menschen eintreten, das steht in der Liste der Zielsetzungen der AWO ganz oben. „Hilfe zur Selbsthilfe“ leisten, wirkt dabei als ein wichtiges Leitmotiv.
Die AWO als Dienstleister

Die Arbeiterwohlfahrt betreibt soziale Einrichtungen für unterschiedliche Alters- und Zielgruppen: Kinder und Jugendliche, alte und pflegebedürftige Menschen, Arbeitslose und Einwanderer, Bildungshungrige und Menschen mit Behinderungen.